Herzlich Willkommen auf unserer website

Firmenprofil

Strategie

Mit dem satzungsmĂ€ĂŸen Unternehmensgegenstand der „Verwaltung eigenen Vermögens“ verfĂŒgt die SCI AG ĂŒber eine große FlexibilitĂ€t hinsichtlich der Auswahl der Assetklassen und des Investitionsgrades. Hierdurch können wir treffsicher auf alle Marktphasen reagieren.

Unser derzeitiger Schwerpunkt liegt auf deutschen Aktien-Nebenwerten, insbesondere im Umfeld von Übernahmen und Strukturmaßnahmen.

Die SCI AG sieht sich als aktiver Investor, der die Einhaltung des Shareholder Value Gedankens und Umsetzung einer guten Corporate Governance bei den Portfoliounternehmen mit dem Ziel einer nachhaltigen und substantiellen Wertsteigerung fordert.

Wir haben uns eine offene Informationspolitik gegenĂŒber unseren AktionĂ€ren zum Ziel gesetzt und erfĂŒllen diese Verpflichtung unter anderem durch AktionĂ€rsbriefe.

Organe

Vorstand und Aufsichtsrat setzen sich wie folgt zusammen:

Vorstand:
Oliver Wiederhold, Kaufmann, Dipl.-Ing., Usingen/Ts.
Aufsichtsrat:
Wilhelm Nachtigall, Privatier, Karben (Vorsitzender)
Markus Neumann, Privatier, Hamburg (stv. Vorsitzender)
Christian Wolff, Fondsmanager und Analyst, MĂŒnchen
Alle Organmitglieder sind seit vielen Jahren im deutschen Nebenwertebereich tÀtig.

Historie

Die SCI AG wurde im Jahr 2000 gegrĂŒndet und hat ihre GeschĂ€ftstĂ€tigkeit als Beteiligungsgesellschaft im Jahr 2001 aufgenommen. Der Sitz der Gesellschaft befindet sich in Usingen im Taunus.

Entwicklung

Seit Ende 2000 sind wir im GeschĂ€ft, und können inzwischen auf eine beachtliche Erfolgsgschichte zurĂŒck blicken. Unsere große FlexibilitĂ€t hinsichtlich Anlagestrategien und Investitionsgrad lĂ€sst uns schnell und treffsicher auf jede Marktphase reagieren. Wir sehen dies als einen wesentlichen Faktor fĂŒr unseren Erfolg.

Im kurzen Überblick stellen wir dar, wie wir uns in den einzelnen GeschĂ€ftsjahren entwickelt haben:

Die SCI AG konnte sich auch in den sehr schwachen Börsenjahren 2001 und insbesondere 2002 aufgrund des seinerzeitigen Anlageschwerpunkts in Abfindungswerte vom Börsentrend abkoppeln und hat in beiden GeschĂ€ftsjahren positive Ergebnisse erzielt. In 2003 wurde die Erholung an den deutschen Aktienbörsen genutzt und ein Vorsteuerergebnis von ĂŒber 145 TEUR erzielt, wobei dieses Ergebnis erneut – und damit zum dritten Mal in Folge – die DAX-Entwicklung ĂŒbertraf.
Im Jahr 2004, einem ansonsten eher mĂ€ĂŸig verlaufenen Börsenjahr, konnten wir das Ergebnis weiter um rd. 83% auf 230 TEUR steigern.
Im Jahr 2005 wurde mit einem JahresĂŒberschuss von 448 TEUR ein neues Rekordergebnis erzielt. Der innere Wert der SCI Aktie wurde um 54% gesteigert. Mit dieser Performance lag die SCI AG auch im fĂŒnften Jahr ihrer GeschĂ€ftstĂ€tigkeit deutlich besser als die Vergleichsindices.
Der JahresĂŒberschuss 2006 lag mit 579 TEUR erneut um 30% ĂŒber Vorjahr.
Im GeschÀftsjahr 2007 konnte trotz des schwachen Börsenumfelds ein Vorsteuerergebnis von 251 TEUR erzielt werden.
Das GeschĂ€ftsjahr 2008 wurde, bedingt durch die weltweite Finanzkrise und EinbrĂŒchen auf den AktienmĂ€rkten, mit einem Verlust von 338 TEUR abgeschlossen; es war das erste Verlustjahr seit GrĂŒndung der Gesellschaft. Die Wertentwicklung unseres Portfolios lag jedoch mit -14% (unter BerĂŒcksichtigung der in 2008 ausgeschĂŒtteten Dividende) deutlich besser als die Marktentwicklung (z.B. SDAX -46%).
In dem von einer deutlichen Markterholung (DAX +24%) geprĂ€gten Jahr 2009 erwirtschafteten wir einen JahresĂŒberschuss von 53 TEUR. Mit einem NAV-Zuwachs von 17% blieben wir leicht hinter der Marktentwicklung zurĂŒck.
Das Jahr 2010 erbrachte das bisherige Rekordergebnis von 675 TEUR. Zudem wurde durch neue Investments der Grundstein fĂŒr die Entwicklung der kommenden Jahre gelegt.
Auch das sehr schwache Börsenjahr 2011 hat unser Portfolio gut ĂŒberstanden. Zum Ende des Jahres wurde mit 17,30 EUR ein neuer Höchststand beim NAV erreicht.
Das Jahr 2012 war geprĂ€gt von dem Mittelzufluss aus der Nachbesserungszahlung fĂŒr unsere Böhler-Uddeholm Aktien. Die zugeflossene LiquiditĂ€t haben wir behutsam fĂŒr neue Investments und Erhöhung bestehender Positionen ĂŒberwiegend im Abfindungs- oder abfindungsnahen Bereich investiert. Der NAV erreichte zum Jahresende erneut einen Höchstwert.
In 2013 konnte, gestĂŒtzt von einer positiven Markttendenz, der NAV von 20,67 EUR auf 23,94 und damit einen neuen Höchstwert gesteigert werden.
Das Jahr 2014 verlief fĂŒr uns positiv. In einer durchwachsenen Gesamtmarktentwicklung bewies sich unser derzeitiger Fokus auf Abfindungssituationen und ertrags- und substanzstarke Unternehmen als richtig.
Im Jahr 2015 fĂŒhrte die SCI AG erstmals ein AktienrĂŒckkaufprogramm durch. Im Wertpapierportfolio ergaben sich keine wesentlichen VerĂ€nderungen, lediglich bei unserem Bestand in 7C Solarparken wurden Gewinne realisiert. Das Jahr schloss mit einem Überschuss von 331 TEUR.
Erfreuliche Entwicklungen zeigte unser Portfolio im Jahr 2016. Sowohl InnoTec TSS als auch IFA Hotel&Touristik legten deutlich zu. Der Nettoinventarwert (NAV), ohne Einbeziehung von möglichen Nachbesserungen aus Spruchverfahren, stieg von 20,02 EUR auf 21,61 EUR an, dabei ist die ausgeschĂŒttete Dividende von 0,70 EUR zusĂ€tzlich zu berĂŒcksichtigen.
Im bisherigen Jahresverlauf 2017 konnten insbesondere unsere Depotpositionen Gesundheitswelt Chiemgau und IFA Hotel&Touristik AG mit KurszuwÀchsen aufwarten. Am 28. Juli 2017 wurde ein Nettoinventarwert (NAV), ohne Einbeziehung von möglichen Nachbesserungen aus Spruchverfahren, von 25,10 EUR bekannt gegeben.

Eine detaillierte zahlenmĂ€ĂŸige Darstellung aller einzelnen GeschĂ€ftsjahre befindet sich jeweils auf Seite 2 unserer GeschĂ€ftsberichte (siehe „Dokumente„).

Kontaktieren Sie uns!

SCI AG
BartholomÀus-Arnoldi-Str. 82
61250 Usingen

Tel.: +49 6081 688050
Fax.: +49 6081 688051
E-Mail: info@sci-ag.de

Gallery Controls

first play diashow stop diashow